Personalkosten zeitgemäß und zielgerichtet steuern

Personalkosten minimieren im Durchschnitt den Umsatz um ein Drittel im Gastgewerbe! Hierbei ist mit Sicherheit zu unterscheiden zwischen der individuellen Gewichtung zwischen Logis und Kost, es ist jedoch auch zu unterscheiden zwischen den beiden Extremen, die einen Durchschnitt von etwa 33 % Personalkosten erzeugen. Lernen Sie in dieser Schulung, die richtigen Stellschrauben bereits bei der Einstellung Ihres Personals zu setzen. Lernen Sie, wie Sie mit der Saisonalität im Gastgewerbe sinnvoll durch diverse Arbeitszeitformen und Dienstplanformen umgehen können und wie Sie die Personaleinsatzplanung durchführen sollten. Kennen Sie auch schon die Delegations-Strategie und sogenannte Produktivitätslisten nach Profitcentern getrennt um Fehlinterpretationen bei den Personalkosten zu vermeiden? Überzeugen Sie sich auch, warum Schulungen so wichtig sind und warum Mitarbeiter gefordert und gefördert werden müssen.

Themenschwerpunkte

  1. Unternehmerlohn versus Aushilfslohn Frau Müller
  2. Das Huhn oder das Ei?
  3. Saisonalität
  4. Arbeitszeitformen
  5. Dienstplanformen
  6. Personaleinsatzplanung
  7. Kommunikation
  8. Führungsstile
  9. Delegations-Strategie
  10. Produktivitätsliste
  11. Plädoyer für Schulungen
  12. Mitarbeiter fördern und fordern
  13. Exkurs: Steueroptimierung durch Steuerberater

Dauer der Schulung: 1 Tag

Ort: Freiburg, weitere Orte auf Anfrage

Schulungspauschale: 469,00 € (394,12 € + 74,88 € MwSt. 19 %)

Tagungspauschale: inklusive

Referent: Max F. Jahn

Termin: 07.06.2019, weitere Termine auf Anfrage

Zielgruppe: Diese Schulung richtet sich besonders an: alle Abteilungsleiter und Führungskräfte (Direktion, Betreiber und Eigentümer) in der Hotellerie und Gastronomie.